Mobiler pädagogischer Dienst für den Bereich ‚Absentismus’

Die Heinrich-Hoffmann-Schule bietet Beratung und Unterstützung für Eltern, Lehrkräfte und Kinder und Jugendliche, die von der Schule fernbleiben.

Die Aspekte der Beratung umfassen

  • Kontakte zu den Schülern und Schülerinnen,
  • Kontakte zu den Eltern,
  • Kontakte zur Schule und zu den Lehrkräften
  • Kontakte zu Ärzten und Therapeuten.

Die Unterstützung bezieht sich auf

  • Die Schule und ihre Lehrkräfte,
  • Maßnahmen für den Unterricht selbst,
  • Mögliche therapeutische Maßnahmen.

Unsere Kolleginnen und Kollegen nehmen gerne Kontakt zu Ihnen auf.

Informationen – Beratung – Behandlung zum Thema „Fernbleiben von der Schule:

  • Staatliches Schulamt Stadt Frankfurt am Main

Schulpsychologischer Dienst
Stuttgarter Straße 18 – 24
60329 Frankfurt am Main
Tel: 069 / 3 89 89-00
Tel: 069 / 3 89 89-174

    • Erziehungsberatungsstellen

http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=1672360

  • Niedergelassene Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie psychologische Psychotherapeuten
  • Klinikum der Johann Wolfgang Goethe- Universität

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters –Ambulanz –

Deutschordenstraße 50
60528 Frankfurt am Main
Tel: 069 / 6301 – 5920

    • Amt für Gesundheit Frankfurt am Main/Kinder- und Jugendgesundheit/Fernbleiben von der Schule

http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=3773&_ffmpar[_id_inhalt]=24411

    • Bildungsserver Hessen/ Absentismus

http://www.schule.hessen.de/

Schulprogramm

Die SCHULE FÜR KRANKE betreut Schülerinnen und Schüler, „die ...
weiter lesen

Fortbildungsangebot - 2017

Beratung

Als überregionales Beratungs- und Förderzentrum ...
weiter lesen

Beratungsangebot zum Autismusspektrum ...

weiter lesen

P.U.L.S.

Schwer- oder langzeiterkrankte Kinder
und Jugendliche, die ...
weiter lesen

Schulflyer

Die Heinrich-Hoffmann-
Schule ist eine ...
weiter lesen