Morbus Scheuermann

1. Beschreibung des Krankheitsbildes

Morbus Scheuermann ist eine Wachstumsstörung der Wirbelsäule mit Keilwirbelbildung und Verschmälerung der Bandscheiben. Dies führt zu einem Rundrücken. Im Gegensatz zur Skoliose spielt die Haltung bei der Entstehung des Morbus Scheuermanns eine wesentliche Rolle. Auch Faktoren wie Körpergröße und Vererbung können eine Rolle spielen.

Besteht die Verkrümmung im Brustwirbelsäulenbereich, macht sie meist keine Beschwerden. Im Lendenwirbelsäulenbereich können schon bei Jugendlichen starke Rückenschmerzen auftreten.

Behandelt wird der Morbus Scheuermann durch Krankengymnastik, Korsettbehandlung oder Operation. Eine Operation ist beim Morbus Scheuermann allerdings nur selten notwendig. Dann bedeutet dies eine eingreifende Operation und einen längeren Krankenhausaufenthalt.

2. Schulalltag und Empfehlungen für den Pädagogen

Das Tragen eines Korsetts ist für  Kinder und Jugendliche häufig mit Scham verbunden und eine psychische Belastung. Daher wird das Korsett oft täglich deutlich kürzer getragen, als vom Arzt verordnet und somit der Behandlungserfolg gefährdet. Um Hänseleien durch Mitschülervorzubeugen, sollte der Schüler / die Schülerin und seine / ihre Eltern zu einem offenen Umgang mit der Krankheit ermutigt und dabei unterstützt werden. Dazu gehört auch, dass die Mitschüler angemessen informiert werden, wenn die Betroffenen das wünschen. Eine Information der Klasse ist selbstverständlich nur mit Einverständnis des betroffenen

Schülers / der Schülerin und dessen / deren Eltern möglich und erlaubt.

Nur in besonderen Ausnahmefällen und bei erheblichen Beschwerden muss der Schulsport reduziert werden. Sonst ist in jeder Phase der Erkrankung die Ausübung von Sport möglich und sogar im therapeutischen Sinne empfehlenswert. Sportarten, die die Rumpfmuskulatur kräftigen und Ausdauer und Koordination verbessern, haben einen günstigen Effekt auf die Haltung. Ungeeignete Sportarten sind Rudern, Rennradfahren und Gewichtheben.

3. Weitere Informationen

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V.

Langenbeck-Virchow-Haus

Luisenstr. 58 / 59
10117 Berlin
Tel: 030-84712131
Fax: 030-84712132
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.dgooc.de
www.morbus-scheuermann.de

PDF_k  downloaden

Schulprogramm

Die SCHULE FÜR KRANKE betreut Schülerinnen und Schüler, „die ...
weiter lesen

Fortbildungsangebot - 2017

Beratung

Als überregionales Beratungs- und Förderzentrum ...
weiter lesen

Beratungsangebot zum Autismusspektrum ...

weiter lesen

P.U.L.S.

Schwer- oder langzeiterkrankte Kinder
und Jugendliche, die ...
weiter lesen

Schulflyer

Die Heinrich-Hoffmann-
Schule ist eine ...
weiter lesen